Letztes Feedback

Meta





 

Sorry

Ja....................es ist schon fast ein Jahr seid dem letzten Eintrag vorbei............ups.

Irgendwie war viel in der Schule los, die Wahlen für das Abi und ich kam nicht wirklich zum Lesen...was schade ist.

Und ja jetzt habe ich wegen der Sommerferien wieder mehr Zeit...

Wie das aussieht wenn die Schule wieder los geht weiß ich nicht..

Aber einen Versuch ist es wert, oder?

  

 

Anna am 7.8.15 09:42, kommentieren

Für immer die Liebe: Band 2 (Für immer-Reihe)

Cole und Griffon haben den Angriff haben gut überstanden und versuchen ihr Leben so gut wie möglich weiter zu führen. Cole lernt das Cello auch mit links zu spielen, während Griffon am Aufbau eines Labors vor Ort arbeitet.


Als die beiden auf einer Party Drew begegnen, der Nicoles Ehemann aus ihrem früheren Leben zu sein scheint, beginnt das Chaos.


Als nach einer Cellostunde Drew auftaucht und ihr Ohrringe schenkt, die denen ähneln, die er ihr damals geschenkt hatte, steht Griffon in der Tür und beendet die Bezeihung, damit Cole die Chance hat, mit Connor zusammen zu sein. Ihre Argumente ignoriert er.
Ihre Schwester ist mit ihrer Liebe nach London gegangen, Veronique bildet sich ein in ihrer besten Freundin ihre verlorene Liebe gefunden zu haben und Coles sieht nur schwarz.


Als Veronique dann so weit geht und Ryane mit einem tödlichen Virus infiziert, nur um sie zu einer von ihnen zu machen, kommen sich Drew und Cole näher.


- Ich habe mich an keiner Stelle des Buches gelangweilt, weil der Schreibstil einfach mega fesselnd ist und die Handlung auch keinen Platz für Langeweile lässt.

Die Trennung von Griffon und Cole war ein super Einfall, weil es die Geschichte aufgewertet hat und man förmlich mit Cole mitleidet. Ich habe Griffon teilweise gehasst und es ist wirklich schön, wenn einem, das Buch so catcht. 

Super Reihe! Must-have! -

 image

 

Anna am 26.9.14 16:18, kommentieren

Für immer die Seele. Band 1 der Für-immer-Trilogie von Cynthia J. Omololu

Nachdem ich die Göttlich Trilogie gelesen habe, bin ich durch die Empfehlung der Göttlich Webstie auf die Für immer... Reihe gekommen. Es hieß: Wem Göttlich gefalllen hat, dem gefällt auch Für immmer...
Ich also in die Bücherei und die ersten beiden Bände ausgeliehen. Ich kann nur sagen: MEEEGA Buch! Toll geschrieben! Zumal es sich um ein Thema handelt, über das ich bisher noch kein Buch gelesen habe. Lesen!

Cole ist mit ihrer Schwester in London auf Sightseeing Tour, als sie plötzlich vor dem Tower eine Vision bekommt. Sie befindet sich im Jahre 1538 und wird gerade hingerichtet.

Als sie wieder zu sich in die Realität kommt, wird sie von Griffon aufgefangen, der ihr ein merkwürdiges Gefühl gibt.

Cole und ihre Schwester fahren wieder, doch Griffon geht ihr nicht aus dem Kopf. Ihre Schwester findet heraus, dass Griffon nur ein paar Blocks weiter woht. Die beiden Sehen sich wieder und kommen sich näher.

Mit Griffon findet Cole heraus, dass sie ein Akhet ist. Dies ist eine Person, die sich an ihre früheren Leben erinnern kann. Doch dies bringt nicht nur viel Verwirrung mit sich, sondern auch andere unangenehme Konsequenzen.

- Wie gesagt ein tollen Buch! Unbedingt lesen -

image


bookstyler am 23.9.14 09:40, kommentieren

Selection - Die Elite von Kiera Cass

America ist weiter und jetzt unter den letzten sechs Bewerberinnen. Sie, Marlee, Celeste, Natalie, Kriss und Elisa.
Und es werden immer weniger Bewerberinnen, America muss sich entscheiden:
Maxon?
Oder Aspen?

Außerdem hütet Marlee ein "dunkles" Geheimnis.
Und ein altes Tagebuch stellt alles infrage, dass America jemals über Illeá zu wissen glaubte.
Rebellen greifen (schon wieder) an.
Und Celeste macht America das Leben schwer, ganz davon zu schweigen, dass Maxons Vater sie anscheinend nicht ausstehen kann. Und dann kommt es zu einem folgenschweren Vorfall im Schloss, welchen America eine neue Sicht auf alles gibt. 

- Eine tolle Fortsetzung-

 image

Anna am 28.2.05 17:13, kommentieren

Das Labyrinth erwacht von Rainer Wekwerth

Das Labyrinth. Es denkt. Es ist bösartig.

Sieben Jugendliche werden durch Raum und Zeit versetzt. Sie wissen nicht mehr, wer sie einmal waren. Aber das Labyrinth kennt sie. Jagt sie. Es gibt nur eine einzige Botschaft an jeden von ihnen: Du hast zweiundsiebzig Stunden Zeit das nächste Tor zu erreichen oder du stirbst. Problem Nummer Eins, es gibt nur sechs Tore. Problem Nummer Zwei, ihr seid nicht allein.

Orientierungslos, allein und nackt wachen sieben Jugendliche auf einer weiten Steppe auf. Alles, was sie kennen, ist ihr Name. In ihrer Nähe finden sie einen Rucksack mit passender Kleidung, einem Minimum an Nahrung und Wasser und einem weiteren Hilfsgegenstand. In 72 Stunden müssen sie die Tore zur nächsten Welt erreichen, von denen es jedoch nur sechs gibt. Außerdem werden sie gejagt.

Was ist das für eine Welt, in der Jeb, Jenna, León, Kathy, Tian, Mary und Mischa gelandet sind? Was soll das alles? Wie auch die Jugendlichen steht der Leser zu Beginn der Geschichte vor einem riesigen Fragezeichen. Dann folgen die ersten Hinweise, und die Geschichte wird hochspannend. Nachdem den Jugendlichen und so auch mir die Regeln des Labyrinths offenbart worden sind, war für mich klar: Diese Geschichte hat es absolut in sich! Sechs Welten sollen durchquert werden, und immer muss jemand zurückbleiben.

- Das Buch ist aus den verschiedenen Sichten der Charaktere geschrieben. Die Charaktere sind alle so gut beschrieben, dass man sich sofort in jeden hineinversetzten kann. Super! Das Buch hat Spannung versprochen, und diese Versprechen auch gehalten! –

 image

 

Anna am 28.6.14 14:56, kommentieren

Virtuosity - Liebe um jeden Preis

Sie sind Teenies, sie sind virtuose Wunderkinder, sie sind Konkurrenten und sie sind verliebt.


Die 17-jährige Carmen Bianchi ist das, was man ein musikalisches Wunderkind nennt. Sie spielt seit Jahren auf einem professionellen Niveau Geige und die nächste Etappe ihrer Karriere steht für sie bereits fest: Sie will den Guarneri-Wettbewerb, der nur alle 4 Jahre stattfindet, gewinnen. Es handelt sich um ein realistisches Ziel und sie weiß, dass sie es schaffen kann. Unterstützt wird sie von ihrer Mutter und Managerin Diana und ihrem Stiefvater Clark. Damit sich Carmen voll und ganz auf ihre Musikkarriere konzentrieren kann, geht sie nicht in die Highschool, so wie andere Teenager, nein, Carmen wird zu Hause unterrichtet. Ihre Lehrerin oder besser gesagt Mentorin ist Heidi und sie ist zum Glück nur 5 Jahre älter als Carmen, sodass sich die beiden sehr gut verstehen.

Doch Carmen hat auch Angst. Bereits seit einiger Zeit schafft sie es nicht mehr, Auftritte ohne beruhigende Medikamente zu absolvieren, zu sehr setzt ihr das Lampenfieber zu. Ihre Mutter unterstützt sie auch hierbei, zuviel Zeit und Arbeit wurde bereits in die Karriere gesteckt, als dass diese durch ein bisschen Lampenfieber zerstört werden dürfte. Carmens Ziel ist klar: den Wettbewerb gewinnen, die anschließende Tournee absolvieren und dann endlich ihre weitere Schulausbildung an der Juilliard-Schule beginnen. Es gibt jedoch eine Sache bzw. einen Menschen, der zwischen ihr und dem Sieg steht: Jeremy King.

Jeremy King ist ebenfalls ein musikalisches Wunderkind auf der Geige aus England. Auch er tritt an, um den Wettbewerb für sich zu entscheiden und auch er weiß, dass nur eine Person zwischen ihm und dem Sieg steht: Carmen Bianchi. Carmen ihrerseits ist dermaßen gespannt und aufgeregt, dass sie beschließt, Jeremy zusammen mit Heidi zu beschatten. Doch dieser entdeckt sie schnell, sodass Carmen mehr als bloß gestellt wird. Doch wider erwartend scheint Jeremy, der allein zu dem Wettbewerb nach Chicago angereist ist, Carmens Nähe zu suchen, doch warum? Auch Carmen merkt, dass sie, entgegen aller Vernunft, gern mit ihm zusammen ist. Doch kann das gut gehen? Nur einer von beiden kann gewinnen oder führt einer der beiden etwas im Schilde?

- Ein tolles Buch - image


Anna am 26.5.14 19:43, kommentieren

In deinen Augen - von Maggie Stiefvater

In Mercy Falls ist es Frühling geworden. Während Grace sich langsam von einem Wolf in ein Mädchen zurück verwandelt, haben Sam und Cole den Winter in Becks Hütte verbracht.

In der Zwischenzeit wird in Mercy Falls eine Mädchenleiche entdeckt, was den Hass von Isabels Vater auf die Wölfe noch verstärkt. Denn seit dem Tod seines Sohnes Jack vor einem Jahr kann er seine Wut kaum noch zügeln.
Isabel ist einsam und wünscht sich ihre Freundin Grace zurück, zu Cole hat sie den Kontakt abgebrochen. Doch als sie von ihrem Vater erfährt, dass dieser erneut Jagd auf die Wölfen machen möchte, sieht diese sich gezwungen, Sam und Cole zu informieren.

- Wahnsinn! Das Ende war so unglaublich spannend und dramatisch, dass ich fast den Atem angehalten hatte. Am Ende hätte ich aber irgendwie gerne noch 10 Seiten mehr gehabt... Mindestens... Man war so in der Geschichte drin, dass man irgendwie nicht wahrhaben wollte, dass es jetzt vorbei ist. Das muss man als Autor erstmal hinkriegen, die Leser SO zu fesseln! Toll! -

 image

 

Anna am 4.5.14 16:42, kommentieren

Göttlich verloren von Josephine Angelini

Helen weiß mittlerweile, dass sie eine Halbgöttin ist und lernt immer mehr über ihre Fähigkeiten. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Scions von den Furien zu befreien. Durch die Furien bekriegen sich Scions aus unterschiedlichen Häusern und können den Hass nicht überwinden. Sobald man jemanden aus einem anderen Haus sieht, verspürt man den Drang denjenigen umzubringen.
Dies will Helen stoppen und für diese Aufgabe begibt sie sich Nacht für Nacht in die Unterwelt und hofft dort Antworten zu finden. Sie ist die einzige Person,  die in die Unterwelt kann. Dadurch fühlt sie sich sehr allein. Dazu kommt, dass sie Lucas nicht lieben darf und auch sonst kaum jemand sie versteht.
Doch da taucht Orion in der Unterwelt auf und sie ist nicht mehr auf sich allein gestellt...

-  Nachdem ich den 1. Teil begeistert verschlungen habe, habe ich mir sofort den 2. Teil ausgeliehen. Super Fortsetzung. Auch bei dieser Trilogie ist der 2. Band kein Puffer! Super Buch! -

 image

 

Anna am 2.5.14 10:46, kommentieren

Göttlich verdammt von Josephine Angelini

Als Helen Hamilton nach den Sommerferien von ihrer Freundin Claire erfährt, dass eine neue Großfamilie auf die Insel gezogen ist, findet sie das nicht sonderlich interessant. Sie ist eher genervt davon, dass alle Leute so einen Wirbel um die Neuankömmlinge machen und will nichts von ihnen wissen. Das ändert sich jedoch schlagartig, als Helen einem der Söhne der Familie auf dem Schulflur das erste Mal begegnet: Lucas Delos. Anstatt, wie alle anderen Mädchen, hin und weg von seinem attraktiven Äußeren zu sein, empfindet Helen plötzlich einen so starken Hass auf ihn, wie sie ihn in ihrem ganzen bisherigen Leben noch nie empfunden hat. Doch sie verabscheut ihn nicht einfach nur, sondern will ihn tot sehen und geht sogar auf ihn los.

Lucas kann den Angriff zwar abwehren, aber er scheint weit weniger überrascht von dieser Attacke zu sein als Helen selbst. Diese ist völlig verzweifelt und kann sich nicht erklären, was da nur in sie gefahren ist, immerhin hat sie Lucas noch nie zuvor in ihrem Leben gesehen. Langsam befürchtet sie, dass sie nicht nur anders ist als alle anderen, sondern auch noch verrückt wird.

Immer wieder treffen sie und Lucas aufeinander, wobei Helen sich jedes Mal anstrengen muss ihm nicht wieder an die Kehle zu springen. Sie hat keine Ahnung, was mit ihr los ist, bis ausgerechnet er sie schließlich darüber aufklärt, wer oder vielmehr was sie eigentlich ist: Helen und beinahe alle Mitglieder der Familie Delos sind Scions, die Nachkommen von Halbgöttern ...

 

 - Ich stand in der Bücherei schon mehrere Male vor diesem Buch, habe es angelesen und es dann doch wieder ins Regal gestellt. Irgendwann habe ich mir aber gesagt: Mitnehmen kostet nichts! Ich habe es dann also ausgeliehen und lese momentan den 2. Band. Ich war echt skeptisch. Götter? griechische Mythologie? Liebe? Kriegt man das alles in ein Buch? Ja, man kann! Das Buch ist echt super! An alle die noch zögern: Unbedingt lesen!!! -

1 Kommentar Anna am 1.5.14 15:24, kommentieren

Ruht das Licht - Maggie Stiefvater

Im zweiten Band der Trilogie von Maggie Stiefvater hat Sam den Wolf in sich besiegt. Vor ihm liegt ein Leben in Menschengestalt - zusammen mit Grace. Genau das was er sich erwünscht hat. Während er immer wieder gegen die Schatten der Vergangenheit ankämpfen muss, kämpft Grace gegen die Gegenwart und Zukunft an: Sie, die nie krank war, hat plötzlich immer wieder starke Kopfschmerzen, Bauchkrämpfe, Übelkeit - und sie weiß, dass sie nicht einfach nur krank ist. Denn sie hört die Rufe der Wölfe und weiß nicht wie lange sie sich ihnen noch entziehen kann...

Und dann ist da Cole, der neue Wolf. Der einfach nur ein Wolf sein will, um sein bisheriges Leben zu vergessen. Doch es gelingt ihm nicht dauerhaft ein Wolf zu bleiben, obwohl es eisig kalt ist. Und so droht ihn das Leben einzuholen, das er einfach nur vergessen wollte - und ein Teil dieses Lebens ist gleichzeitig eine große Bedrohung für das gesamte Wolfsrudel.

- Ich war auch von 2. Band echt angetan. Bei den meisten Trilogien ist es ja eher so, dass der 2. Band langweilig ist und eher ein Puffer ist. Das ist hier nicht so! Statt wie im 1. Band berichtet Maggie S. hier aus vier wechselnden Ich-Perspektiven: Sam, Grace, Cole und Isabel. Diese Perspektivenwechsel erfolgen teilweise recht schnell, jedoch entstand für mich nie ein verwirrender Eindruck. Auch da immer mehrere Sachen an verschiedenen Orten stattfinden. Super gelungen!!! -

 image

 

Anna am 1.5.14 12:24, kommentieren

Videos oder nicht????

Hey Leute,

ich wollte ja mal wieder ein paar Rezensionen reinschreiben. Und dabei hatte ich die Idee, dass ich Videos mache. Wie findet ihr das? Ich würde mich freuen, wenn ihr in die Kommentare schreiben würdet was ihr davon haltet.

Liebe Grüße

                 Euer Béla

Béla am 20.4.14 20:10, kommentieren

Nach dem Sommer von Maggie Stiefveter

Als Grace jung war, wurde sie von einem Rudel Wölfe von einer Schaukel gezerrt und fast getötet, doch der Wolf mit den gelben Augen hat sie gerettet. Nun hält sie immer nach "ihrem" Wolf Ausschau.

Im Sommer zeigt das Rudel sich nie, aber mit dem ersten Frost weiß Grace, dass sie ihn bald wieder sehen wird, wie er am Waldrand steht und zu ihr hinüber sieht.

Über die Jahre nähern die beiden sich immer mehr an einander an und so ist es nicht verwunderlich für Grace, dass er sich in diesem Spätsommer sogar von ihr streicheln lässt. Sie ist nicht einmal besonders überrascht, als "ihr Wolf" plötzlich angeschossen vor ihrer Haustür liegt - in Menschengestalt.

Sam ist ein Werwolf, genau wie die anderen Rudelmitglieder im Wald. Er erklärt Grace, dass sie alle sich jeden Winter aus ihrer menschlichen Gestalt verwandeln - so lange, bis sie irgendwann ganz und gar in ihrer Wolfsgestalt bleiben.

Als die beiden sich in einander verlieben, müssen sie aber erkennen, dass alles gegen sie spricht: nicht nur, dass es Sams letzter Sommer als Mensch sein wird, sondern auch ein junger Werwolf und eine machtsüchtige weiße Wölfin machen große Probleme. Es wird bereits kalt, als die Ereignisse sich überschlagen und Grace nicht nur um ihre Liebe, sondern auch um ihr Leben und das ihrer Freunde kämpfen muss...

- Zu Anfang war ich echt skeptisch: Kann man Wölfe und Liebe verbinden? Und das dann auch noch in ein Buch verpacken? - Ja man kann. Super Buch. Manch Passagen sind etwas lang geraten, aber trotzdem. MEEEGA!-

 

 image

Anna am 19.4.14 16:29, kommentieren

Lange nichts geschrieben

Hi Leute,

habe jetzt schon lange nicht mehr geschrien.Die letzten Beiträge waren von Anna. Jetzt mal wieder ein paar Beiträge von mir. Denn ich habe in der Zwischenzeit viele interessante Bücher gelesen. Hier erst mal "Gespräch mit dem Vampir".

 

 Liebe Grüße

                    Euer Béla 

 

Béla am 8.4.14 16:24, kommentieren

Gespräch mit dem Vampir

 

Gespräch mit dem Vampir von Anne Rice

Der Inhalt des Buches wird durch den Titel eigentlich ideal wiedergegeben. Ein gesichts- sowie namenloser Junge, der über all die Seiten hinweg auch genau das bleibt, interviewt den zweihundert Jahre alten Vampir Louis und zeichnet das lange Gespräch über das Leben des Unsterblichen auf Tonbändern auf.

Louis beginnt seine Erzählungen noch innerhalb des Zeitraums, in welchem er selbst ein Mensch war. Erst später taucht Lestat auf, der Vampir, der ihm die Fähigkeit schenkte, den Tod zu überwinden, ihm zugleich aber keine Antworten auf seine sehnsüchtigen Fragen nach dem Ursprung, dem Sinn, dem Gut und Böse im Leben geben kann.

Die beiden Vampire leben in New Orleans und nehmen ein weiteres Mitglied in ihren Bund auf: Claudia, ein junges Mädchen, welches von Lestat ebenfalls zu einer Unsterblichen gemacht wird. Allerdings quälen auch sie die Fragen, welche weder Lestat noch Louis ihr beantworten können. Die Situation zwischen den dreien wird immer verfahrener, bis Claudia und Louis ihre gemeinsame Flucht nach Europa planen …

 

-Einer der besten Bücher die ich je gelesen habe, denn obwohl es nur wenige actionreiche     Momente gibt wird man durch die Erzählung stark gefesselt. Dies liegt vor allem an den guten Dialogen und raffiniert ausgedachten Figuren. Außerdem schafft es Anne Rice eine Gefühl der lauernden Gefahr und Bedrücktheit zu erzeugen, das auch in den fröhlichen Momenten erhalten bleibt. Durch diese starken Eindrücke kann man es nicht einfach weglegen und an etwas anderes denken, sondern muss einfach weiterlesen. Ich selbst habe es gestern zu ende gelesen und fange jetzt mit dem zweiten Teil "Fürst der Finsternis" an. So kann ich dieses Buch abschließend allen empfehlen die keine Lust auf klischeehafte Vampir Literatur haben.-

http://ecx.images-amazon.com/images/I/510MRku10oL._SL500_AA300_.jpg

bookstyler am 8.4.14 16:19, kommentieren

Shadow Falls Camp - Entführt in der Dämmerung von C. C. Hunter

Diese geheimnisvolle Prophezeiung geht Kylie nicht mehr aus dem Kopf. Gemeinsam mit Hexen, Vampiren, Gestaltwandlern, Feen und Werwölfen ist sie im Shadow Falls Camp – und Kylie hat keinen sehnlicheren Wunsch, als endlich herauszufinden was sie ist und wer ihre wahre Familie ist. Außerdem fragt sie sich noch immer welcher Junge der Richtige für sie ist. Lucas und Kylie kommen sich zwar immer näher, aber dann erfährt sie, dass sein Rudel ihre Beziehung nicht gutheißt. War es falsch, sich für Lucas zu entscheiden?

Um sich vom Liebeschaos abzulenken, versucht Kylie einem Geist zu helfen, der sein Gedächtnis verloren hat und es nur schafft, immer wieder eine mysteriöse Nachricht zu wiederholen:
»Jemand wird leben … aber jemand anderes muss sterben.«
Um diese Botschaft zu entschlüsseln, muss Kylie jedoch den sagenumwobenen, furchteinflößenden Friedhof von Shadow Falls betreten. Vielleicht kann sie dort endlich das Geheimnis ihrer Identität lösen – die ganz anders ist, als sie es sich je hätte vorstellen können.

Das Buch führt die Reihe gut weiter. Die Idee ist nicht grade die Neuste, aber dafür wurde sie klasse umgesetzt. Tolle Fortsetzung! -

 

image

Anna am 5.4.14 13:22, kommentieren

Der Märchenerzähler von Antonia Michaelis

Anna Leemann ist ein 17-jähriges Mädchen kurz vor dem Abitur. Ihre beste Freundin Gitta raucht, nimmt Drogen und schläft mit Jungs, doch Anna ist anders. Sie lebt in ihrer eigenen Welt, die aus dem gefrorenen Meer, ihrer Querflöte und ihre Gedanken besteht.

Als sie eines Tages eine Puppe findet und mit ihrem zwielichtigen Mitschüler Abel ins Gespräch kommt, ändert sich ihre Welt auf einen Schlag und sie wird in ein gefährliches Märchen hineingezogen.

Abel ist den anderen Schülern nur unter seinem Nachnamen Tannatek oder als “Polnischer Kurzwarenhändler” bekannt, der er verkauft auf dem Schulhof Drogen und trägt abgetragene Kleidung. Anna lernt seine andere Seite kennen: seine kleine Schwester Micha, um die er sich rührend kümmert und der er ein Fortsetzungs-Märchen erzählt, bei der Micha als kleine Königin die Hauptrolle spielt.

Trotz aller Versuche Abels sie abzuschütteln, lernt Anna ihn besser kennen, erfährt, dass er in einer kleinen Plattenbauwohnung wohnt und dass seine Mutter Michelle schon seit einiger Zeit verreist ist. Anna verliebt sich in Abel, allen Warnungen ihrer besten Freundin und anderer Mitschüler zum Trotz.

Und sie bekommt sogar eine Rolle in seinem Märchen, als Rosenmädchen, das die kleine Königin und ihren Seehund (Abel selbst) über die Meere begleitet, auf der Flucht vor Michas leiblichem Vater, der sie zu sich holen will, vor dem Sozialamt und anderen feindlichen Parteien.

Alle haben sie eine Rolle in Abels Märchen, und als schließlich Michas Vater sowohl im Märchen als auch in der Realität stirbt, weil er erschossen wurde, weiß Anna nicht mehr, was sie denken soll… ist Abel der Mörder, der seine Schwester vor ihrem Vater schützen wollte, oder hat jemand ganz anderes ihn erschossen?

Wie gut kennt sie Abel und lässt sie sich von dem Märchenerzähler in ihm täuschen oder ist sie die einzige, die ihn wirklich kennt?

- Viele sagen, das das Buch einen schlechten Einfluss auf die Jugend hat. (Drogen, ...). Mich hat das Buch von Anfang an gefesselt. Obwohl ich am Anfang skeptisch war. Das war das Buch, wodurch ich überhaupt auf Thriller aufmerksam geworden bin. Das Buch ist wahnsinnig toll geschrieben. Bei den Charakter merkt man, dass sich die Autorin sich Gedanken gemacht hat. Tolles Buch, extremer Suchtfaktor!!! -

 image

 

 

 

 

Anna am 4.4.14 17:13, kommentieren

Blutsverdacht - ein Thriller von Bestsellerautorin Murail

Ruth ist 15 Jahre alt und lebt in Frankreich. Ihre Mutter ist vor einigen Jahren verstorben und der Verlust ist in der ganzen Familie noch deutlich zu spüren. Als Ruths Freundin Deborah sie an einem Nachmittag nach einem Foto bittet, bemerkt Ruth auf dem Foto nicht nur ihre Mutter, sondern auch noch deren Zwillingsschwester auf dem Bild. Doch ihr Vater hält nicht mit ihrer Mutter Händchen. Es ist Eve-Marie, die Zwillingsschwester! Sie fällt aus allen Wolken und es ist schnell klar, dass sie der Sache auf den Grund gehen möchten. Doch bei Ruths Vater Martin Cassel stoßen sie auf Stein, denn er redet kein einziges Wort über seine verstorbene Frau. Auch Ruths kleine Schwester Bathseba leidet sehr darunter ihre Mutter kaum kennengelernt zu haben.


Auf der Seite “aus-den-Augen-verloren.com” stellen Ruth und ihre Freundin das Klassenfoto online und hoffen somit mehr Antworten auf ihre vielen, vielen Fragen zu bekommen, denn die Zwillingsfrauen sind beide schon lange verstorben und die Ursachen teilweise ungelöst. Daraufhin bekommen sie viele E-Mails von ehemaligen Mitschülern von Martin Cassel, die beide zutiefst erschüttern und immer mehr zum Lösen des Geheimnisses helfen…

- Das Buch an sich ist toll geschrieben, und die ganze Buch Idee generell ist toll. Ein wenig doof fand ich, das die Schwestern Eve-Marie und Marie-Eve heißen, das ist sehr verwirrend. Super Buch - 

 image

 

1 Kommentar Anna am 4.4.14 09:01, kommentieren

Die Elite - Buchtrailer

http://www.youtube.com/watch?v=aeoipe3n_ec

Anna am 3.4.14 11:25, kommentieren

Selection von Kiera Cass

America Singer lebt mit ihrer Familie in den Vereinigten Staaten der Zukunft, die nach diversen Kriegen den Namen Illeá tragen. Das Land wird regiert von einer Königsfamilie und die Gesellschaft unterteilt sich in ein Kastensystem. Americas Familie gehört der Kaste fünf an und verdient sich ihren Lebensunterhalt durch Musik und ihre künstlerische Begabung. Meistens haben sie gerade eben genug zum Leben, aber richtig satt wird bei ihnen keiner. Seit ungefähr zwei Jahren trifft sich America heimlich mit ihrem Freund Aspen, der der dienenden Kaste sechs angehört. Egal wie viel er auch arbeitet, aufgrund seines geringen Lohns wird es niemals für ein zufriedenes Leben reichen. Seiner Familie geht es noch viel schlechter als der von America.

Üblicherweise heiraten Mädchen wenn möglich in eine höhere Kaste ein und ihre Verbindung steht damit unter keinem guten Stern. Doch America ist das egal, denn sie liebt ihren Aspen aufrichtig. Doch der hat schwer an der Bürde, nicht gut genug für America sorgen zu können, zu tragen und, als alle heiratsfähigen Mädchen eine Einladung zum Casting für die Auswahl zur zukünftigen Braut des Thronfolgers Prinz Maxon erhalten, bittet er sie, hieran teilzunehmen. Gegen ihren Willen lässt sich America darauf ein, doch kurz bevor die Mädchen der Endrunde bekanntgegeben werden, verlässt Aspen sie plötzlich. Ihrer Familie zuliebe begibt sie sich gemeinsam mit den restlichen vierunddreißig Kandidatinnen auf zum Schloss, wo sie alle unter den Augen der Öffentlichkeit um die Gunst von Prinz Maxim konkurrieren. Doch der unliebsame Prinz erweist sich dabei als gar nicht so übel und Americas Gefühlsleben gerät nun völlig durcheinander.

 

- Selection hat mich verzaubert und hat für mich ganz klaren Suchtfaktor. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen, so sehr habe ich es genossen. Viel zu schnell war ich dann leider auch am Ende und fiebere nun dem zweiten Teil der Reihe entgegen. - 

 image

 

Anna am 3.4.14 11:06, kommentieren

Shadow Falls Camp - Erwacht im Morgengrauen von C.C. Hunter

Auch in Band zwei stellt sich wieder die Frage: Was ist Kylie? Sie hat noch nicht herausgefunden, ob sie wie ihre Freundin Della ein Vampir, wie Derek eine Fee, wie Perry ein Gestaltenwandler, wie Miranda eine Hexe oder wie Lucas ein Werwolf ist, denn ihr Gehirnmuster ist immer noch in Bewegung. Höchst seltsam, aber hier heißt es erstmal: warten.
Aber Zeit für Langeweile ist nicht, denn Kylies übernatürlichen Kräfte schlafen nicht. Sie sieht einen Geist, der sie warnt, dass sie jemanden den sie liebt stirbt. Zudem gibt es da auch noch eine Vampirgang, die nichts Gutes im Schilde führt.
Und natürlich ist da das gute alte Beziehungschaos: Derek oder Lucas, Kylie kann sich nur schwer entscheiden.

- Super Fortsetzung. Es geht rasant und spannend weiter, aber auch witzig und emotional. Die Fragen: "Was ist Kylie?" und "Derek oder Lucas" sind maßgebliches Thema in dem Buch und führen dazu, dass man es einfach nicht mehr aus der Hand legen mag. Suchtfaktor! - 

 image

 

Anna am 2.4.14 19:45, kommentieren